6. Tag der Bildpräsentationen

10. November 2012

Bild: Roland Zahnd
Bericht

Die schönen Räume des Dachtheaters Muri boten auch in diesem Jahr eine sehr schöne Kulisse für den 6. Tag der Bildpräsentationen. Am Vormittag ging die Bilderreise mit Oivier Brandes in den Balkan. Mit seinen eindrücklichen Bildern von weiten, kargen Landschaften und kurzen, prägnanten Kommentaren führte er sein Publikum durch über weite Strecken menschenleere Gegenden Kroatiens, Bosniens und Montenegros.

Dass die Natur auch in dichtbesiedelten Gebieten immer wieder ihre Nischen findet, zeigte der Vortrag von Hansruedi Weyrich über die Vogelwelt in heimischen Gefilden. Viele seiner tollen Aufnahmen sind im schweizerischen Mittelland entstanden, einer Region also, wo Natur nur noch inselartig „stattfinden“ kann!

Von den Bildern vom Libellenflug- die macht Hansruedi, wenn es ihm beim Ansitzen langweilig wird- ging es mit Roland Zahnd flugs nach Australien. In seiner Präsentation gab uns Roland mit tollen Landschaftsbildern und Aufnahmen von Säugetieren, Vögeln und Insekten einen Einblick in die Vielgestaltigkeit des 7. Kontinentes.

Für die Mittagsverpflegung zeichneten wiederum die Vorstandsgattinnen Barbara Hirsig und Hanna Moosmann verantwortlich. Unterstützt von den zwei Vorstandsmitgliedern Jeannette Meier und Erich Wiedmer sorgten sie dafür, dass sich die 39 Teilnehmenden nach dem Essen gestärkt dem Nachmittagsprogramm zuwenden konnten.

Das war auch wichtig, denn die drei nachmittäglichen Präsentationen führten uns nordwärts in kühlere Regionen unseres Planeten: Ausgehend von der deutschen Nordseeinsel Helgoland ging es über den Atlantik nach Kanada und anschliessend besuchten wir noch Spitzbergen. Wie von ihm gewohnt, brachte uns Paul Hui mit äusserst informativen Erläuterungen Fauna und Flora der Nordseeinsel Helgoland näher. Neben der Präsentation seiner schönen Naturbilder zeigte und erklärte er seinem Publikum auch die selbstgebauten Hilfsmittel, mit denen er sich das normalerweise ermüdende Fotografieren in Bodennähe erleichtert.

Mit seiner Präsentation „Kanada 2010“ bestätigte Reini Huber einmal mehr seine grosse fotografische und präsentationstechnische Klasse. Begleitet von spannenden Kommentaren wurde der Reigen seiner eindrücklichen Bilder zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. Vom Südwesten Kanadas ging`s unter der Leitung von Gabriele Sutter nach Spitzbergen. Und ihre allererste Präsentation bildete einen würdigen Abschluss dieses Tages: Mit herrlichen Bildern karger Landschaften schloss sie den Kreis zur Präsentation von Olivier Brandes. Anders als auf dem Balkan ist auf Spitzbergen nicht das Wasser der begrenzende Faktor, hier ist es das raue Klima und die Kälte. Und diese schien einem aus einigen ihrer Bilder direkt anzuspringen.

Mein ganz herzlicher Dank gilt den Vortragenden Gabrielle Sutter, Olivier Brandes, Reinhard Huber, Paul Hui, Hansruedi Weyrich und Roland Zahnd ebenso wie allen jenen, die mit ihrer Arbeit das gute Gelingen dieses Anlasses ermöglicht haben. Namentlich auch Anne Huber, Jeannette Meier und Hanna Moosmann, die mit ihren feinen Gebäcken ihren Teil zur angenehmen Atmosphäre während den Pausen beigetragen haben. Danke viu Mau!

Alfred Hirsig

Bilder