Pilzfotografie

27. September
mit Alois Schärli

Bild: Paul Hui
Bericht

PILZFOTOGRAFIE IN GROSSWANGEN
Event der Naturfotografen Schweiz vom 27. September 2014 

mit Alois Schärli 

Wenn Nebel über der Landschaft hängt und der Herbst die Blätter gelb und rot verfärbt, dann ist auch Pilzzeit. Schon bald zur Tradition geworden ist im Herbst der Pilzfototag des NFS. Und dieses Jahr gedeihen Pilze besonders gut, in grosser Zahl und ausserordentlicher Vielfältigkeit. Ein rundes Dutzend begeisterte Naturfotografen versammelte sich auf Einladung von Jeannette Meier in Grosswangen. Nach kurzer Autofahrt und einer Viertelstunde Fussmarsch war das „Jagdgebiet“ im Zuswiler Wald erreicht. Jeannette konnte als versierten Fachmann Alois Schärli gewinnen, der zunächst eine Einführung ins Sammeln von Pilzen und einige Angaben zu potentiellen Fundorten machte. Anschliessend schwärmten alle aus auf der Suche nach den begehrten Objekten und wurden rasch fündig. Die gut zwei Stunden bis zum Mittag vergingen wie im Flug. Das unablässige Aufstehen und wieder Niederknien erinnerte an ein Fitnessprogramm! Inzwischen hatte Jeannette bei der Blockhütte den Tisch gedeckt, wo die Sonne warm den Platz beschien. Die Steinpilzsuppe, angereichert mit frisch gesammelten und kontrollierten (!) Pilzen duftete verführerisch und mundete entsprechend. Bei Kaffee und Kuchen erfuhr man allerlei Interessantes aus der faszinierenden Welt der kleinen Kobolde. Gleichzeitig ergab sich die Gelegenheit über Fotografisches zu fachsimpeln, Vergleiche anzustellen, Lichtführung zu diskutieren und erste Resultate zu sichten. Anschliessend benutzten alle nochmals die Möglichkeit zum Fotografieren bis gegen Mitte Nachmittag die Zeit zum Aufbruch mahnte. Höhepunkte waren die Krause Glucke von 45 cm (!) Länge, der Rötliche Gallerttricher mit transparentem Fruchtkörper, der braune Maronenröhrling, der filigrane Klebrige Hörnling, die bizarr geformte Herbstlorchel, der ungewohnt gefärbte Violette Lacktrichterling und der trichterförmie Fichtenreizker. Auch wenn man nicht alle Arten benennen konnte, schön waren sie alle! Jeannette und Alois, einen ganz herzlichen Dank für die Organisation und Durchführung, ihr habt den Tag zu einem Erlebnis werden lassen. Gastfreundschaft und Verpflegung waren super, darin sind sich alle einig. Und natürlich verbunden damit, ist die Hoffnung einer Neuauflage im 2015!

Paul A. Hui

Bildeindrücke